Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

Eigene Veröffentlichungen

1. Lothar Krämer, Annemarie Stammkötter, Werner Schütze, Bernhard Wegener(1994) THERAPIE SOFORT - ein Berliner Modell der Behandlung  Drogenabhängiger, Soziale Arbeit 5/94, S 154ff

2.Werner Schütze, Uta Wenzel, Bernhard Wegener(1997) Konfliktbewältigung und Soziale Situation bei Menschen in Krisen, Soziale Arbeit 3/97, S. 80ff

3. Werner Schütze, Dorothea Michalzik, Heike Weiß, Bernard Wegener (1999) : Drogennotfallprophylaxe, die Sofortbetreuung  Drogenabhängiger im Allgemeinkrankenhaus, Soziale Arbeit, 1.99 S. 14ff

4. Jürgen Rittweger, Werner Schütze, Bernhard Wegener(1998): Craving, ein vielschichtiges Konzept, SuchtReport  5/98

5. Dorothea Michalzik, Heike Weiß, Werner Schütze, Bernhard Wegener (1999) Soforthilfe für Drogenabhängige im Allgemeinkrankenhaus. Ein Bundesmodellprojekt. SuchtReport Extra 2/99

6. Werner Schütze, Ulrich Karwinkel, Volkmar Aderhold (2010) Am Beispiel Nauen- bedürfnisangepaßte Behandlung nach finnischem Modell, Kerbe 3/2010 S11- 14

7. W. Schütze, M. Grossniklaus, U. Karwinkel (2011) Ein neues Behandlungsmodell für Psychosen im Havelland, Psychiatrische Praxis, "Szene", 

8. Werner Schütze (2013) Konzeptstudie: Nauener IV-Modell gescheitert, f&w 2013, JanFebr., S 65ff

9. Werner Schütze, Sabine Stührmann (2013) Hometreatment- wie denn eigentlich? psychosozial 13, 2. Quartal, S 28 ff

10. Sabine Stührmann, Werner Schütze(2013) Versorgungsinnovation und Finanzierungsrealität, psychosozial13, 2. Quartal, S. 32 ff

11. Werner Schütze(2015) Open Dialogue as a contribution to a healthysociety: possibilities and limitations, http://dx.doi.org/10.1016/j.pin.2015.05.002 1230-2813/© 2015 Institute of Psychiatry and Neurology. Published by Elsevier Sp. z o.o. All rights reserved.

12. Werner Schütze/ Nils Greve: Implementierung von Netzwerkbezogenen Therapien in ein klinisches und ein außerklinisches Versorgungssystem. Familiendynamik 2016, Heft 1

13,Werner Schütze(2016): Open Dialogue- a Contribution to a Healthier World: Chance or Threat? Mathews Journal of Psychiatry &Mental Health (MJPsyc 1(2):008)

14. Werner Schütze(2016) : Open Dialogue- Implementing the Impossible-some practical aspects  (in press)

15. Werner Schütze (2016) Open Dialoge- Working Together in Moments that Matter.(in press)

 

 

Videos:   www.vimeo.com/86593268   Kennwort: psychopharmaka. Es handelt sich um Ausschnitte aus einem  Film "Man muss nicht alles schlucken", Dieser Film hatte inzwischen Premiere und wird vor allem vor Fachpublikum vorgeführt. Aus dem gesamten Filmmaterial wird ebenfalls ein Lehrfilm für Ausbidungszwecke geschnitten. (Piet Stolz und Jana Kalms)