Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

 

Schulungen

Unsere Schulungen sind weitgehend mit den Themen im Rahmen des Open Dialogue verbunden.Die Inhalte der  Kurse und Workshops sind auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ausgerichtet.  Sie entscheiden, wofür Sie Ihre Zeit und Energie investieren. Wir nennen diese Form des Lernens "bedürfnisangepasst" oder auch "collaborativ". Die Teilnehmer  stehen im Zentrum Ihres Lebens und müssen es gestalten, um es genießen zu können!

Leben Sie Ihr Leben nach Ihren eigenen Maßstäben und nicht nach denen von anderen. Denn nur Sie müssen mit Ihren eigenen Entscheidungen leben. Sie sollen sich belebt und motiviert fühlen, und nicht ausgelaugt und entmutigt.

 

 

 

 

 

 

Dr. Werner Schütze

FA für Psychiatrie, Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiater

Dr. Sabine Schütze

FÄ für Psychiatrie und Psychotherapie

 


Open Dialogue

Psychosenpsychotherapie

Training und Schulung

Lernen Sie mich kennen

1981 begann ich  meine Laufbahn als Kinder- und Jugendpsychiater am LKH Wunstorf /Nds und lernte berufsbegleitend Familientherapie bei Maria Bosch und Ulla Tröscher- Hüfner am Institut für Familientherapie in Weinheim. Meine psychiatrische Ausbildung  setzte ich seit 1986 an der Medizinischen Hochschule der Universität Hannover fort und wurde dort Facharzt für Psychiatrie unter der Leitung von K.P. Kisker und Erich Wulff. Frau Christa Rohde- Dachser leitete die damalige Psychotherapieausbildung.

1991 wurde ich leitender Oberarzt an der Klinik für Psychiatrie des Urban- Krankenhauses in Berlin, wo ich mich speziell mit psychotischen Erkrankungen, Alkohol- und Drogenmissbrauch sowie Krisenintervention und Traumafolgestörungen beschäftigte (s. Publikationen).

1998 übernahm ich die neugegründete Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik an den Havelland- Kliniken am Standort Nauen im Havellland im Land Brandenburg. Dort gelang es, ab 2006 ein neues Behandlungsmodell nach finnischem Vorbild zu etablieren, das auf den Erfahrungen der bedürfnisangepaßten Behandlung und der  Weiterentwicklung in Form des OPEN DIALOGUE  basierte.

Seit März 2013 befinde ich mich im Ruhestand und widme mich  vor allem der Ausbildung und Supervision von jüngeren Kollegen aller Berufsgruppen in den Grundlagen der Therapie des Open Dialogue, wie er von Tom Andersen und Jaakko Seikkula konzipiert und entwickelt wurde.

Inzwischen biete ich  Vorträge, Workshops und Trainingskurse in Deutschland ,Oesterreich und der Schweiz, sowie  in englischer Sprache in Polen, Tschechien, Litauen und den USA an.